Zur übersicht Neues aus Irland - Startseite Irland-reise.org oder besuchen Sie doch auch mal meine andere Irland Seite: Irland Rundreise



Sexy Poster provoziert Skandal

Kontrovers als Begriff beschreibt nicht annähernd die öffentliche Reaktionen auf die aktuelle Kampagne des Kartoffelchipherstellers Hunky Dorys. Skandalös, schockierend, menschen- zumindest aber frauenverachtend und sexistisch sind nur einige der Begriffe, die im Zusammenhang mit den Werbeplakaten fallen und der offizielle Rugby Verband (Irish Rugby Football Union IRFU) ist auch sauer. Alles in allem läuft die Kampagne also gut, zumindest wenn man Aufmerksamkeit als Gradmesser nimmt.

Was haben die Kartoffelchip Fritierer getan, um den geballten Zorn so vieler Parteien auf sich zu ziehen? Nicht viel, zumindest wenn man es mit dem Auge eines deutschen Betrachters sieht.

Hunky Dorys haben als Teil einer Werbekampagne Plakate aufgehängt, auf denen zwar knapp aber immerhin bekleidete Schönheiten Rugby spielen. Dazu kommen ein flotter Spruch (Starrst du auf meine Kartoffelchips?) und natürlich ein Bild des eigentlichen Produktes. In Deutschland hätte man die Kampagne wahrscheinlich mit Wohlwollen quittiert, in Irland wurde daraus ein mittlerer Skandal.

Hunky Dorys Plakatkampgane

Die IRFU zum Beispiel ist sauer, dass Hunky Dorys implizieren, irisches Ruby zu sponsern, der Verband aber kein Geld von ihnen bekommt. Bei Geld hört der Spaß bekanntlich auf (und die Anwälte jubeln). Die Firma antwortet darauf: Auf dem Plakat steht, wir sponsern irisches Rugby und nicht den Irischen Rugby Verband. Soweit man hört, stimmt das auch. Hunky Dorys sind Hauptsponsor des Navan Rugby Teams. Navan ist die Heimat der Firma, so gesehen behaupten sie also nichts falsches.

Von der sich abzeichnenden rechtlichen Auseinandersetzung mal abgesehen, regen sich aber auch Leute wie du und ich auf. Vielleicht nicht Leute wie du und ich weil ich zum Beispiel finde die Poster gut, aber angeblich normale Leute. Die Poster werden in den Zeitungen selbst im öfentlichen Rundfunk diskutiert. Was wollen die eigentlich erreichen? Sagen wir mal so, wem die Anzeigen bis dahin entgangen waren (mir zum Beispiel), der wurde darauf aufmerksam gemacht und zwar nachdrücklich. Für den Hersteller ist die Publicity völlig kostenlos. Dann fragt sich so jemand wie ich dann wieder, ob die Rugby Union und Frauenrechtsschützer wissentlich die Kampagne unterstützen oder einfach nur doof sind.

Mittlerweile haben sogar die Models mitbekommen wie kontrovers die Plakate diskutiert werden und sich geäußert. Sie sind schockiert. Sexistisch, frauenverachtend? Das belgische Modell Lian Schreuder zum Beispiel findet die Kampagne toll und es habe einen Riesenspaß gemacht. Sie sei dadurch sogar zum Rugby Fan geworden. Außerdem habe es ihr die Möglichkeit eröffnet, mit dem weltbekannten Fotographen Walter Iooss Jr zu arbeiten, der vor allem für seine Beiträge in Sports Illustrated bekannt ist. Sie versteht die Aufregung nicht.


Ich schließe mich dem an. Wenn die Rugby Union so weiter macht, schwöre ich öffentlich, mein Lebtag kein Rugby Ticket mehr zu kaufen. Und dabei war ich auf dem besten Wege, ein echter Rugby Fan zu werden. Außerdem überlege ich, aus reinem Protest vielleicht irgendwann sogar mal Kartoffelchips zu kaufen. Wenn ich mir den Namen bis dahin merken kann, vielleicht sogar Hunky Dorys.



Dublin, 04/2010



Artikelübersicht

Hier findet ihr die einzelnen Beiträge in chronologisch absteigender Reihenfolge verlinkt. Die neueren Beiträge stehen also weiter oben.

2013
- Führungswechsel in der Raserkartei
- Erlternzeit statt Mutterschutz?

2012
- Irland weint
- Irland sagt JA
- Irland soll es mal wieder richten
- Irland an vorderster Front

2011
- Formel 1 kommt nach Dublin
- Queenbesuch in Irland
- Mit Irland geht es zu Ende
- Irische Regierung kollabiert

2010
- Mit Steuergeld aus der Krise?
- Deutsche sterben bei Bootsunfall
- Vergesslichkeit am Bau
- Wo wären wir ohne die Banker
- Schadenfreude, schönste Freude
- Sexy Poster provoziert Skandal
- Tassen hoch am Karfreitag
- Meteor explodiert über Irland
- Reifeprüfung
- Notstand in Irland

2009
- Marienerscheinung in Knock
- Keltischer Tiger lahmt nicht mehr
- Blasphemie in Irland jetzt strafbar



Zurück zur Startseite

Kontakt


Texte © Kristos the Graceless

Diese Seite wurde getestet und für gut befunden auf Opera, Mozilla Firefox und Iron. Internet Explorer habe ich nicht, kann ich also nicht testen.